Information für Heidelberg

Es summt und brummt in den Monumenten: zahlreiche Aktionen zum Weltbienentag

1 25

/ via schösser und gärten baden-württemberg /

Anlässlich des Weltbienentags stellen die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg am Sonntag, 19. Mai, und am Pfingstmontag, 20. Mai, in fünf Monumenten die emsigen schwarz-gelben Helferinnen in den Mittelpunkt. Die Besucherinnen und Besucher erwartet an der Grabkapelle auf dem Württemberg, in Schloss und Schlossgarten Schwetzingen, in Schloss und Schlossgarten Weikersheim, in Kloster Maulbronn sowie in Schloss Bruchsal ein buntes Programm rund um die fleißigen Insekten. Das vollständige Angebot finden Interessierte auf www.schloesser-und-gaerten.de.

Alles Rund um die schwarz-gelben Insekten

Blühende Landschaften, reiche Ernten und biologische Vielfalt sind ohne Bienen undenkbar. Um die fleißigen Insekten zu würdigen, dreht sich am Sonntag, 19. Mai, und am Pfingstmontag, 20. Mai, an fünf Monumenten im ganzen Land alles um die kleinen Helferinnen. Beim Aktionstag können die Gäste die Welt der Bienen entdecken, Neues lernen und Ideen für den eigenen Garten mitnehmen. Die Staatlichen Schlösser und Gärten achten schon seit Längerem darauf, Insekten ein gutes Zuhause zu geben. So werden seit einigen Jahren Rasenflächen in artenreiche Blühwiesen umgewandelt, die nur zweimal im Jahr gemäht werden. Sie bieten Bienen und anderen Insekten Nahrung und einen Lebensraum. Zudem werden die historischen Grünflächen genutzt, um in Zusammenarbeit mit Imkerinnen und Imkern den Honig „Landesgold“ zu gewinnen. Damit knüpfen die Staatlichen Schlösser und Gärten an alte landwirtschaftliche Traditionen der Klöster und Schlossgärten an.

 

Den Bienen in Weikersheim auf der Spur

Im Schloss und Schlossgarten Weikersheim laden am Sonntag, 19. Mai, spannende Vorträge und ein vielfältiges Rahmenprogramm dazu ein, die Welt der Bienen besser kennenzulernen. Bürgermeister Nick Schuppert gibt anhand eines Schaukastens Einblicke ins Leben der fleißigen Insekten und in die Honiggewinnung. Mit Schreinermeister Thomas Pommert können die Gäste den Weg „Von der Wabe ins Glas“ verfolgen und in einer Mitmachaktion „Vom Wachs zur Kerze“ eigene Wachskerzen herstellen. Ins Reich der Wildbienen entführt die Schlossgärtnerin Katja Bischoff in mehreren Kurzführungen und erklärt, wie ein bienenfreundlicher Naturgarten aussehen kann. Harald Schäfer vom Landesverband der Gartenfreunde e. V. informiert über eine insektenfreundliche Gartengestaltung. Im Vortrag von Ulrike Emmert um 13.00 Uhr erfahren Interessierte mehr über „Die Biene und ihre vielfältigen Produkte“ und um 15.00 Uhr erklärt Leena Hildinger-Preuß, wie man Imker wird. Wer möchte, kann darüber hinaus an einem Workshop des Imkervereins „Mittlere Tauber“ zur Herstellung von Insektenhotels teilnehmen. Zudem gibt es verschiedene Verkaufsstände mit passenden Pflanzen und Samenbomben, um zuhause selbst kreativ zu werden. Um 14.30 Uhr findet außerdem die Familienführung „Märchen im Schloss – Die Bienenkönigin“ statt.

 

Rätselsuche und Wildkräuterspaziergang an der Grabkapelle

An der Grabkapelle auf dem Württemberg findet am Aktionssonntag, 19. Mai, für kleine Entdeckerinnen und Entdecker eine kostenlose Rallye rund um das Monument ewiger Liebe statt. Spannende Rätsel zu Tieren und Pflanzen laden dazu ein, die Umgebung und die Architektur der Grabkapelle spielerisch zu entdecken. Ein Highlight ist der Wildkräuterspaziergang um 14.00 Uhr, bei dem Imkerin Ines Kohm die Besucherinnen und Besucher ins Reich der Wildkräuter führt und zeigt, dass viele vermeintliche Unkräuter wahre Naturschätze für Menschen und Bienen sind. Die Teilnahmegebühr für den Wildkräuterspaziergang beträgt 8,00 Euro. Eine Anmeldung per E-Mail an iakohm@t-online.de ist bis zum 15. Mai erforderlich. Die Gäste erhalten zudem kleine Tütchen mit einer bienenfreundlichen Wildblütenmischung geschenkt.

Mehr lesen ….

Immer Informiert! Infomail abonnieren!

Liste(n) auswählen:

Jede Liste wird als separate Infomail versendet.

Wir senden keinen Spam und keine Werbung! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen
0 0 Abstimmungen
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Rainer Kirmse , Altenburg

Das Summen darf nicht verstummen!
Ihr Wirkungsfeld ist riesengroß,
Bienen sind alternativlos.😉
Doch die Insekten sind bedroht.

DIE BIENE IN NOT 🐝

Ohne das herrliche Insekt
wäre uns’re Welt nicht perfekt.
Fleißig wirkt sie in Wald und Flur
für das Gedeihen der Natur.
Der Flügelschlag nimmer müde,
eilt sie von Blüte zu Blüte.

Wir genießen ihren Honig,
ihr Leben kümmert uns wenig.
So kann bald nahen die Stunde,
da sie dreht die letzte Runde.

Wer die Vielfalt der Arten will,
vermeidet den Chemie-Cocktail.
Insekten brauchen Lebensraum,
lassen wir ihnen Gras und Baum.
Auch Wirbellose sind es wert,
dass ihnen kein Leid widerfährt.

Rainer Kirmse , Altenburg

Herzliche Grüße aus Thüringen

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

1
0
Hinterlasse gerne deinen Kommentarx